Wir­kung von Far­ben | Pro­dukt­de­sign & Wer­bung

Wir­kung von Far­ben | Pro­dukt­de­sign <span class="amp">&</span> Wer­bung

Jede Far­be hat ihre eige­ne Bedeu­tung. Das ist wohl kei­ne neue Erkennt­nis. Far­ben haben Sym­bol­wir­kung, sie haben Aus­sa­ge­kraft und ver­fü­gen in Kom­bi­na­ti­on mit wei­te­ren Attri­bu­ten über einen wesent­li­chen Wie­der­erken­nungs­wert. Far­ben wer­den dazu ver­wen­det, Signa­le zu erzeu­gen und Hand­lun­gen in der Umwelt aus­zu­lö­sen. Die Wir­kung von Far­ben ist nicht zu unter­schät­zen.

Duft, Far­be, Musik — die unter­schätz­te Wir­kung

Duft, Far­be, Musik — die unter­schätz­te Wir­kung

Jetzt ist es raus. Was bereits seit lan­ger Zeit im Retail und in der Hotel­le­rie Anwen­dung fin­det, jedoch aus Sicht der Wir­kungs­ef­fi­zi­enz lan­ge nicht ein­deu­tig erklärt wer­den konn­te, wur­de end­lich bewie­sen. Eine geziel­te Akti­vie­rung der Sin­ne durch Musik (hören), Duft (rie­chen) und Far­be (sehen) beein­flusst das Kon­su­men­ten­ver­hal­ten in nicht uner­heb­li­cher Wei­se.